Bituminöse Geomembrane für die Baubranche

Anwendungsgebiete:
Bituminöse Geomembrane für Becken

Zuhause » Anwendungsgebiete » Wasserbau » Bituminöse Geomembrane für Becken

Becken für Trinkwasser, Freizeit, Landschaftsgestaltung, Fischzucht, Regenwassersammelsysteme oder Löschwasser... Die bituminöse Geomembrane COLETANCHE® bietet seit vielen Jahren eine globale Abdichtungslösung für alle diese Anwendungen. Ihre hohe Beständigkeit gegen verschiedene geologische und witterungsbedingte Beanspruchungen (Erdbewegungen, Stöße und Zugbelastung, extreme Temperaturen...) und ihr mechanisches Leistungsvermögen stellen die Langlebigkeit aller Ihrer Wasserbauwerke sicher.


Eine für das gesamte Bauwerk garantierte optimale Dichtheit

Die in der normalen Fläche verlegte Geomembrane COLETANCHE® kann mit allen besonderen Stellen des Bauwerks verbunden werden. Die Abdichtung der besonderen Stellen und der Anschlüsse an Bauwerken aus Beton, Stahl und PVC erfolgt durch Schweißen und mit Montageschellen. COLETANCHE® ist ein flexibler Werkstoff, der sich an die Geometrie des Bauwerks anpasst, ohne an den Anschlüssen und den besonderen Stellen Zugbelastung zu bewirken. Infolgedessen wird für das gesamte Bauwerk, auch die heikelsten Stellen, eine optimale Dichtheit sichergestellt.

Kompatibilität mit wasserbindendem Beton und Bitumenmischgut

Im Gegensatz zu polymeren Geomembranen bleibt COLETANCHE® unabhängig von den Temperaturunterschieden faltenfrei. Sie erleidet keinerlei Ermüdungserscheinung durch Ausdehnung. Mit ihrer integrierten Trägereinlage weist sie hervorragende mechanische Eigenschaften auf. Auf der Geomembrane COLETANCHE® kann direkt auf dem Grund und um das Becken herum eine Betonplatte eingesetzt werden, ohne Gefahr der Quetschung oder einer chemischen Reaktion. Dank ihrer Zusammensetzung ist COLETANCHE® auch die einzige Geomembrane, die ohne jeden zusätzlichen Schutz mit Heißmischgut kompatibel ist.

Eine Oberflächenausführung, die den direkten Einsatz der Auflastmaterialien zulässt

ОDank der besandeten Ausführung ermöglichen die Oberflächeneigenschaften der Geomembrane insbesondere an Böschungen und in Schräglage den direkten Kontakt der Anschüttungsmaterialien oder Auflast, ohne Gefahr des Abrutschens. Somit ist der Einsatz von Geogittern überflüssig (Versuche mit dem Verfahren der schiefen Ebene mit Muttererde = Winkel von 34°).

Außerordentliche Beständigkeit gegenüber Klimaeinflüssen

Das für die Herstellung von COLETANCHE® verwendete Elastomerbitumen verleiht ihr eine große Beständigkeit gegenüber aggressiven Witterungseinflüssen (UV-Strahlen, Hitze, Regen, Kälte). Dank dieser Eigenschaft kann die Geomembrane mehrere Jahrzehnte lang ohne jeden Schutz bleiben, ohne dass ihr Aussehen und ihre mechanischen Eigenschaften beeinträchtigt werden.

УDehnung: Sehr gute Beständigkeit bei unterschiedlichen Senkungen

Die Geomembrane COLETANCHE® behält ihre ursprünglichen mechanischen Eigenschaften bis zu einer Dehnung von 35 % bei. Mit diesem sehr guten Leistungsvermögen, das dasjenige von polymeren Geomembranen übertrifft (Übergang vom elastischen in einen plastischen Zustand ab 12 %) kann COLETANCHE® unbeschädigt mit den eventuellen unterschiedlichen Senkungen des Untergrunds mitgehen

Die leichte und sparsame Instandhaltung

kann von örtlichen Abdichtern ausgeführt werden. Sie ist schnell und einfach und ohne großen Materialaufwand (mit Schweißbrenner und Gas) zu reparieren, wobei die Reparatur einfach in der Verstärkung der beschädigten Stelle durch die Werkstoffzufuhr besteht, indem ein Stück COLETANCHE® aufgeschweißt wird.

Die einfache Verlegung, die auch unter extremen Witterungsverhältnissen durchführbar ist,

erfordert nur seltene Bauunterbrechungen und stellt die fristgerechte Fertigstellung sicher.

Trinkwassereignung

Die Geomembranen COLETANCHE® ES2 und ES3 sind von NSF International gemäß NSF ANSI 61 zertifiziert. Diese internationale Norm bezieht sich auf die gesundheitlichen Auswirkungen von Systemen, Komponenten und Materialien, die mit Trinkwasser in Berührung kommen.

Internationaler Spezialist für Abdichtung im Tief-, Wasser- und Ingenieurbau

Seit vierzig Jahren wird die Geomembrane COLETANCHE® von Fachleuten aus dem Tief-, Wasser- und Ingenieurbau eingesetzt. Gestützt auf unsere Erfahrung im Wasserbaubereich hat unsere Forschungs- und Entwicklungsabteilung die globale Lösung „Becken“ entwickelt, um den spezifischen Anforderungen jedes Verwendungszweckes gerecht zu werden.

In diesem Anwendungsbereich können wir für COLETANCHE® auf zahlreiche Kundenreferenzen verweisen:

  • 12.000 m² / ES2 / Lagune der Île d’Houat-Bretagne / Frankreich
  • 6.000 m² / ES2 / Deich für Areva / Frankreich
  • 2000 m² / ES2 / Beckenvergrößerung La Courneuve / Frankreich
  • 18000 m² / ES 1 / Becken Roissy / Frankreich
  • 19000 m² / ES2 / Löschwasserbecken, Kernkraftwerk von Paluel / Frankreich