Bituminöse Geomembrane für die Baubranche

Anwendungsgebiete:
Bituminöse Geomembrane für die Einschließung von festen Abfällen

Zuhause » Anwendungsgebiete » Umweltschutz » Einschließung von festen Abfällen

Die Endlagerung von (gefährlichem oder ungefährlichem) Restabfall, die umweltfreundlicher als die Verbrennung ist, was die CO2-Emissionen anbelangt, wird immer stärker bevorzugt und stellt oft (für bestimmte Bergbauabfälle und Restabfall) die einzige technisch machbare Lösung dar. In diesem Hinblick ist die bituminöse Geomembrane COLETANCHE® dank ihrer vielfältigen Eigenschaften ein wertvoller Partner für den Umweltschutz. Die Lösungen „Einschließung von festen Abfällen“ von COLETANCHE® schützen die Böden und das Grundwasser vor jeder Verschmutzung, da dauerhaft das Eindringen des Regenwassers verhindert wird.

Über 30-jähriges Sachwissen, garantierte Langlebigkeit

Mit der Analyse der zur Abdeckung verwendeten Geomembranen lässt sich die hervorragende Langzeitbeständigkeit von COLETANCHE® belegen, die diejenige von langlebigen Abfällen übersteigt. Die Mülldeponie der „SUNE“ in der Normandie ist seit 1981 in Betrieb; die zweite Abdeckung aus COLETANCHE® des „Abfallzentrums für gering und mittel radioaktive Abfälle von La Hague“ wird seit 1992 sehr häufig untersucht. Die Analyseergebnisse zeigen, dass die Geomembrane keinerlei Beeinträchtigung erlitten hat. Nach der Alterung sind die mechanischen Eigenschaften (Zugfestigkeit, Durchlässigkeit, Durchdrückfestigkeit, Dehnung), von COLETANCHE® gleich geblieben wie im Neuzustand.

Unter allen Bedingungen ausführbare Baustellen mit Einhaltung der Fristen

Die Geomembrane COLETANCHE® kann durch Schweißen oder Kleben an alle Arten von Materialien angeschlossen werden (Beton, Stahl, steifes PVC, usw.), wobei die absolute Dichtheit garantiert ist. Der Anschluss kann auch mechanisch ausgeführt werden. Die einfache Verlegung, die auch unter extremen Witterungsverhältnissen durchführbar ist, erfordert nur seltene Bauunterbrechungen. Dank der fristgerechten Fertigstellung erfolgt die Inbetriebnahme der Bauwerke termingerecht, womit dem Betreiber verzugsbedingte Verluste vermieden werden.

Optimale mechanische Eigenschaften für die Sicherheit

Höherer Reibungswinkel als alle polymeren Geomembranen

Anhand von Laborversuchen mit dem Verfahren der schiefen Ebene konnte der Gleitwinkel einer Auflageschicht aus verschiedenen Stoffen auf COLETANCHE® ermittelt werden. Für Mutterboden beträgt der so gemessene Reibungswinkel 34°. Mit einem derartigen Reibungswinkel ist bei COLETANCHE® der Einsatz eines Geogitters überflüssig.

Hohe Festigkeit beim Durchdrückversuch mit Aggregaten

Mit ihrer integrierten Trägereinlage weist COLETANCHE® einzigartige Vorteile auf. Sie verfügt über eine hohe mechanische Widerstandsfähigkeit und einen hohen Weiterreißwiderstand. Sie ermöglicht nicht nur die Verlegung auf natürlichem Untergrund, sondern auch die risikofreie Abdeckung mit normalem Anschüttgut und mit großen Elementen. Beispielsweise ist im Bergbausektor die vollkommen sichere Lagerung von Asche und Gestein möglich. Aus Studien geht hervor, dass eine bituminöse Geomembrane 4- bis 5-mal weniger Fehler pro Hektar aufweist als eine polymere Geomembrane, die aufgrund des Fehlens einer Trägereinlage empfindlicher ist.

Dehnung: Sehr gute Beständigkeit bei unterschiedlichen Senkungen.

Eine polymere Geomembrane behält die angegebenen mechanischen Werte bis zu einer Dehnung von 12 % bei. Darüber hinaus geht sie von einem elastischen in einen plastischen Zustand über. Im Vergleich dazu behält die Geomembrane COLETANCHE® ihre angegebenen mechanischen Eigenschaften bis zu einer Dehnung von 35 % bei.

Laugungsbeständigkeit COLETANCHE® hält der chemischen Wirkung der meisten Laugen stand.

Auf Anfrage prüfen wir gerne die Vereinbarkeit Ihrer Produkte mit unserer Geomembrane.