Bituminöse Geomembrane für die Baubranche

Umbau der Branik-Eisenbahnbrücke

Zuhause » Unsere projekte » Eisenbahnschienen » Umbau der Branik-Eisenbahnbrücke (Branický most)

Typ: Eisenbahnbrücke

Ort: Prag

Fläche: 5.049 m²

Produkt:  COLETANCHE®  ES4

HINTERGRUND

Die Renovierung dieser Prager Brücke dient zur Steigerung des Eisenbahnverkehrs im Süden von Prag.

Diese Moldaubrücke wurde in den 50er Jahren gebaut. Der Bau dieser Brücke ist in die Geschichte eingegangen und in der gesamten tschechischen Republik bekannt. Nach Machtübernahme durch die kommunistische Partei im Jahr 1948 wurde beschlossen, die in der Verwaltung tätigen Nicht-Parteimitglieder für manuelle Arbeiten heranzuziehen. Dieser symbolische Akt brachte die vorherrschende Rolle der Arbeiterklasse zum Ausdruck und erklärte, warum diese Brücke von Angehörigen intellektueller Berufe gebaut wurde (Juristen, Ärzte, Ökonomen, Verwaltungsmitarbeiter, usw.).

Es handelt sich dabei sicher um weltweit die einzige Brücke, die von Juristen und Ärzten gebaut wurde. Aus diesem Grund wird sie auch als „Brücke der Intelligenz“ bezeichnet.

Die Brücke besteht aus einer für Stützbogen spezifischen monolithischen, schlanken Stahlbetonstruktur und trägt 2 Bahngleise. Eines der Bahngleise ist enger als das andere, um den modernen Zugverkehr im Jahr 1950 aufzunehmen. Es sind eine Verbreiterung dieses Gleises, die Schaffung eines neuen Profils und die Renovierung der Abdichtungsschicht notwendig.

 

DIE GRÜNDE FÜR DIESE WAHL

COLETANCHE wurde als die beste Lösung unter den zur Auswahl stehenden Optionen (aufgetragene flüssige Imprägnierung, vollflächig verschweißte bituminöse Membranen, usw.) ermittelt, um die erforderliche Zeit erheblich zu reduzieren, unter Verwendung übereinander gelagerter Abdichtungssysteme.

Der Standardeinsatz von flüssigen Imprägniersystemen oder von vollflächig mit dem Untergrund verschweißten Systemen erfordert Wartezeit für das Trocknen des neuen Betons auf den mit neuem Profil versehenen Teilen sowie für die Auftragzeit einer flüssigen Imprägnierung, ob sie dispergiert, aufgesprüht oder mit der Rolle aufgetragen wird. Eine andere, ebenfalls zeitaufwändige Option besteht in der Verlegung von vollflächig verschweißten bituminösen Membranen.

Das angebotene schneller zu verlegende System besteht in der Überlagerung von COLETANCHE ES4 und 2 Geotextilen von  1000 g/m2 unter und auf der Geomembrane.

Die Breite von COLETANCHE (5,1 m) entspricht den üblichen Abmessungen von Bahngleisen in Europa. Somit ist die Verlegung in Längsrichtung eines einzigen Membranenstücks, das jeweils alle 55 m (Länge der COLETANCHE ES4-Rolle) mit der nächsten Membrane verbunden wird, derzeit weltweit das effizienteste System für Eisenbahnbrücken.

ERGEBNISSE

4 Tage waren ausreichend, um die Membran zu installieren, und die gesamte Arbeit hat 10 ganze Tage in Anspruch genommen (einschließlich Befestigung der Stahlstange und Vorbereitungsarbeiten).